Akupressur ist eine der ältesten bekannten Heilmethoden.
Sie eignet sich zur Behandlung verschiedenster Beschwerden, da sie sowohl auf psychischer- als auch auf körperlicher Ebene wirkt.

Akupressur ist eine ganzheitliche Heilmethode, traditionell eingesetzt zur Behandlung von leichten psychischen Problemen, akuten- und chronischen Schmerzen, Allergien, Missempfindungen, Schlafstörungen, Krämpfen, Verdauungsstörungen und Kreislaufproblemen.

Diese Methode wirkt gleichermaßen auf psychischer- und körperlicher Ebene. Sie hat sich über die letzten Jahrzehnte zu einer weltweit bekannten und beliebten Therapieform entwickelt.

Akupressur stammt aus der chinesischen und japanischen Volksheilkunde und gilt als Vorläufer der Akupunktur. Allerdings gibt es auch in anderen Kulturen Heilmethoden, welche mit der Stimulation schmerzender Druckpunkte arbeiten. Im Alltag stimulieren wir häufig, ohne uns dessen bewusst zu sein, diese Akupressur-Punkte. Beispielsweise kann das Massieren der Schläfen bei Kopfschmerzen als eine Art intuitive Akupressur angesehen werden. Selbst im Tierreich wurde beobachtet, dass Tiere bei bestimmten Beschwerden spezifische Reflexpunkte stimulieren.

Akupressur ist demnach vermutlich eine der ältesten Heilmethoden, die uns selbst innewohnt.

Die erste Akupressur-Behandlung wird bei Bedarf schon bei unserem ersten Gespräch durchgeführt. Danach sind Sie in der Lage, die für Sie relevanten Punkte daheim zur Eigenbehandlung zu stimulieren. Beispielsweise bei wiederkehrenden Beschwerden, wie Migräne oder Schlafstörungen kann die regelmäßige Eigenbehandlung von Vorteil sein.

Wiederholte Behandlungen in der Praxis sind bei komplexeren Beschwerden, wie Allergien oder hormonellen Störungen zur Behandlung geeignet.

Eine Akupressur-Behandlung dauert in der Regel ca. eine halbe Stunde und sollte zwei bis drei Mal Wöchentlich, bis zur Besserung der Beschwerden, durchgeführt werden.

Bei weiteren Fragen zur Akupressur oder bei Terminwunsch erreichen Sie mich telefonisch oder über das Kontaktformular.